Über mich

Über mich

Geboren im Jahr 1968 hatte ich schon als ganz kleines Kind großen Spaß und
Interesse an den Musikinstrumenten meiner zwei älteren Brüder und konnte
es kaum erwarten, mit 5 Jahren endlich Blöckflöte lernen zu dürfen.

Probe für die KlangnachtEs folgten weitere Instrumente, wie Klavier,
Geige, Orgel, Gitarre, die ich noch heute mehr
oder weniger intensiv spiele.

Auch das Singen machte mir große Freude und ist bis heute ein wichtiger Teil in meinem Leben.

Als es an die Berufswahl ging, zog es mich in den therapeutischen Bereich. Ich absolvierte die Logopädenausbildung und arbeitete viele Jahre in meinem Beruf. Mein Hauptinteresse galt hier immer der Stimmtherapie. In den Bereichen Stimme, Atmung und Körperwahrnehmung habe ich durch regelmäßige
Fortbildungen mein Wissen stetig erweitert.

Vor mehreren Jahren fühlte ich mich ausgelaugt und energielos. Dies führte zu einem
Umbruch und damit verbundener beruflicher Neuorientierung. Mein Wunsch war es,
einen Weg zu finden, den Menschen in der Tiefe zu ordnen, zu berühren, ihm zu helfen,
sich selbst zu erkennen.

2012 erhielt ich zum ersten Mal eine Klangmassage, ausschließlich mit Klangschalen durchgeführt. Dieses Erlebnis hat mich sehr beeindruckt und den Wunsch erweckt,
mit diesen für mich neuen Klängen zu arbeiten.

Auf der Suche nach einem Ausbilder bin ich zunächst auf Walter Häfner in Bischofsgrün gestoßen. Die von ihm entwickelte Form der Klanganwendung hat mich zutiefst berührt und fasziniert. So habe ich Ende 2012 die Ausbildung zur Klangtherapeutin bei ihm begonnen.

Um die Klänge noch individueller bei den Menschen einsetzen zu können, befinde ich mich momentan in Ausbildung zur Gesundheitspraktikerin „Weg des Klangs“ an der TAO Touch Akademie in Bayreuth.

Meine Klangarbeit bildet die Brücke zwischen meiner Liebe zum Musizieren und meinem Wunsch, Menschen auf ihrem Lebensweg zu unterstützen und zu begleiten.
Meine langjährigen Erfahrungen als Logopädin fließen mit in die Arbeit ein.